Diesdorf - Augustinerkloster **
Die Gründung des Klosters läßt sich in die zweite Hälfte des 12. Jahrhunderts einordnen.
Auf Grund von Radierungen in vorhandenen Urkunden ist es nicht erwiesen, ob das Kloster von Anfang an als Chorfrauenstift eingerichtet war.
Geschichtliche Daten:
Ab 1200 Augustiner Chorfrauenstift; Nach Auflösungserscheinungen wurde die Reformation 1538 eingeführt; Christoph von der Schulenburg wurde zum ersten weltlichen Propst des Stifts ernannt. 1551 - Umwandlung in ein weltliches Damenstift. Zusammenlegung der Klostergüter 1584 zu einem landesherrlichen Amt Auflösung des Damenstiftes im Jahre 1810. Der Dachreiter über dem Chor wurde 1827 entfernt. Um 1860 Niederreißung der Klausurgebäude bis auf den Ostflügel, der bis zu seinem Brand als Warenlager diente. 1872 wurde die Kirche umfangreich restauriert, dabei erhielt das Innere im Westen des Mittelschiffs und im Südquerhaus eine Empore und die Nonnenempore im Nordquerhaus die noch bestehende Brüstung. Am nordwestlichen Vierungspfeiler wurde eine Kanzel angebracht. 1955 - Rekonstruktion der nördlichen Nebenapsis. Von 1966-1972 Trockenlegung der immer feuchten Kirche und Erneuerung des Fußbodens mit roten Ziegelplatten. Die Kirche erhielt ein neues Gestühl und eine neue Beleuchtung. Die eingebaute Empore(1872) wurde entfernt.