Havelberg - der Dom zu Havelberg ***
Der romanische Dom zu Havelberg blieb im wesentlichen trotz gotischem Umbau erhalten.
Er stellt mit dem mächtigen romanischen
Westriegel ein Wahrzeichen für die Stadt Havelberg dar.



Weitere Informationen zu Havelberg und Umgebung erhalten Sie im Prignitz-Museum.
Geschichtliche Daten:
Beginn der Bauarbeiten für den romanischen Dom um 1150. Weihung des Domes 1170 durch Erzbischof Wichmann von Magdeburg. Gotischer Umbau nach einem Brand 1279. Bischof Dietrich I. weihte 1330 den Hochaltar.
Von 1506 - 1507 Umwandlung des Prämonstratenserstiftes durch Kurfürst Joachim I. zu einem weltlichen Domstift. Barocke Umgestaltung des Doms begann mit der Aufstellung der üppigen Kanzel im Jahre 1693.
Sakularisation des Domkapitel 1819; Die Stiftsgüter gingen in die Verwaltung des staatlichen Domänenrentamtes. 1840/42 Neugotische Umgestaltung.
Von 1885 bis 1890 Restaurierung der Glasmalereien und Neuverputzung von Flächen. Seit 1904 befindet sich in der oberen Etage das Prignitz-Museum.
In den Jahren 1907/08 Sicherung der Fundamente des Westwerks und Errichtung des Dachreiters; Ablösung des neugotischen Portals durch ein neuromanisches Portal.