Wust - Dorfkirche *
Die Dorfkirche gehört zu den vom Kloster Jerichow beeinflußten romanischen Backsteinkirchen.
Sie war im Mittelalter Filiale der Kirche Melkow.
Geschichtliche Daten:
Um 1191/1206 wurde die Dorfkirche von Bischof Selenbertus v. Havelberg geweiht. Neugestaltung des Kircheninneren um 1650 mit der sehenswerten bemalten Kassettendecke des Schiffs, der hufeisenförmigen Empore, der Altarwand,
der hölzernen Kanzel sowie der Altarwand und der Taufe. Ende 17.Jh. entstand die Gruftanlage der Fam. von Katte,
die ab 1726 das Patronat über die Kirche hatte.